Geschrieben in Allgemein, Pool, Snooker, Veranstaltungen | Kommentieren

Snooker 1. SL: Die Saison ist aus – der Traum auch

Am letzten Spieltagwochenende mussten wir noch einmal zu zwei Auswärtsspeilen reisen Samstag machten sich Darko, Christian und Hannes auf den Weg nach Neustadt, mit einer Stunde 45 Minuten die zweitlängste Fahrt der Saison.

Die Voraussetzungen waren klar. Nur mit zwei Siegen wäre der Abstieg zu vermeiden. Dabei waren wir aber auch auf die Unterstützung der Konkurrenz angewiesen. In Neustadt wurde es der erwartet harte Kampf. Auf zwei Tischen begannen die ersten beiden Partien um 11 und beide gingen gegen halb eins in den Decider. Diese konnten Christian und Darko jeweils gewinnen, so dass wir einen perfekten Start hingelegt haben. Die nächsten beiden Matches wurde ebenfalls erst im dritten Frame entschieden, diesmal konnten wir durch Darko nur ein Match holen, Hannes verlor seins. 1:3 immer noch voll auf Kurs. Durch Hannes 2:1 in seiner zweiten Partie konnten wir auf 4:1 erhöhen, doch die Neustädter hatten sich bei Weitem noch nicht aufgegeben. Stanislav Privitzer konnte gegen Christian durch sein 2:1 auf 4:2 verkürzen, Michael Richter lies Hannes ganz alt aussehen (2:0), Neustadt war wieder da. Aber Christian konnte gegen Christoph Richter mit seinem 2:0 Sieg auf 5:3 erhöhen, jetzt fehlte aus den verbleibenden zwei Partien nur ein Sieg um den Spieltag zu gewinnen und die Chance auf den Klassenverbleib zu erhalten. Darko mühte sich gegen Stanislav ab, konnte diese umkämpfte Partie zwar immer offen halten, zog am Ende aber mit 1:2 den Kürzeren. Im zehnten Spiel musste Christian also unbedingt Michael Richter besiegen. Auch diese Partie wurde über den Kampf entschieden. Spielfluss war an diesem Tag bei keinem von uns aufgekommen. Während Christian das Spiel in seine Richtung zwang (2:0) und somit der 6:4 Auswärtssieg klar war, ereilte uns schon die schlechte Nachricht, dass Hohenstein-Ernstthal sein Spiel gegen den PSC Dresden gewinnen konnte. Damit war unser Abstieg bereits besiegelt. Kurz vor 20 Uhr machten wir uns dann mit gemischten Gefühlen wieder auf den Heimweg.

Sonntag stand dann das abschließende Spiel bei der zweiten Mannschaft vom Sax Max Dresden an. Wieder Darko und Hannes, diesmal mit Unterstützung von Thomas traten die Reise an. Bei äußerst hohen Innenraumtemperaturen lieferten wir den Gastgebern einen unerbittlichen Kampf. Immerhin ging es für die Dresdener noch um den Klassenerhalt, den sie nur über einen Sieg realisieren konnten. In der ersten Runde konnte Thomas gegen Ilja mit 2:0 gewinnen, Darko unterlag Karli 2:0 Hannes verlor gegen Frank 2:0. Auf Grund der immer weiter steigenden Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit wurden in allen Partien äußerst viele schlechte Ballkontakte registriert. Somit kam es folgerichtig zu einer unerfreulichen Zahl an Flukes, glücklicherweise auf beiden Seiten. In der zweiten Runde wurde es dann bitter. Thomas verliert gegen Frank 0:2, dabei beide Frames auf Pink. Darko unterlag Ilja 0:2 und Hannes musste sich nach sehr gutem Start Karli mit 1:2 geschlagen geben. Während dieses Spiel lief, zogen Darko und Frank ihre Drittrunden Partie vor, welche mit 0:2 an Frank ging. Als Karli gegen Hannes den Matchball versenkte, brach beim Sax Max großer Jubel aus, durch diesen Sieg war der Klassenerhalt gesichert. Obwohl nun alle Messen gesungen waren, wurde auch in den letzten Partien noch gekämpft. Thomas musste sich dem eingewechseltem Franco Goldmann 1:2 geschlagen geben, Hannes spielte gegen den ebenfalls neu hinzugekommenen Alexander Ethner. Am Ende siegte Hannes verdient 2:0 unter anderem Dank einer 31 und zwei 27iger Clearances. Auch das zehnte Spiel fand zwischen Hannes und Alex statt. Dieses entschied er dann, wieder dank relativ sicheren Lochspiels mit 1:2 für sich.

Wir verabschieden uns aus dieser Saison also mit einer 3:7 Niederlage und steigen mit zehn Punkten aus 14 Spieltagen als Tabellenletzter in die zweite Sachsenliga ab.

Nun noch etwas Statistik:

Höchste Niederlage: 0:10 gegen Limbach-Oberfrohna (11. Spieltag)
Höchster Sieg: 6:4 (dreimal)
Häufigstes Ergebnis: 3:7 (sieben Mal)
Abschließendes Partienverhältnis: 52:88 (-36)

Das Ziel für nächstes Jahr ist somit klar: direkter Wiederaufstieg

Hannes

Geschrieben in Snooker | Kommentieren

Snooker SL: Die letzten Spieltage stehen an

Nach dem Brückentag und einer gegebenenfalls nötigen Ausnüchterungsphase geht es am Wochenende in den beiden Sachsenligen zum letzten Mal an die Tische. Unsere beiden Mannschaften blicken bisher auf jeweils durchwachsene Saisonen zurück und wollen sich mit einem positiven Gefühl in die Sommerpause verabschieden.

In der zweiten Sachsenliga steht unsere Dritte auf dem dritten Tabellenplatz, mit sechs Punkten Abstand auf die Aufstiegsränge. Bei bisher drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen ist die Bilanz ausgeglichen, aber leider deutlich schlechter als vor der Saison erwartet. Mit zwei abschließenden Siegen könnte unsere Dritte noch mit Neustadt V nach Punkten gleichziehen, die aber ein Restprogramm haben, welches den für sie nötigen Punkt ermöglichen sollte. Für den Aufstieg sieht es also eher schlecht aus, aber mit zwei Siegen zum Anschluss könnten die Jungs nochmal zeigen, dass sie sich dieses Jahr unter Wert verkauft haben.

Die Situation für die Zweite in der ersten Sachsenliga ist deutlich prekärer, wenn auch nicht so aussichtslos. Derzeit ist die Zweite letzter in der Liga und wäre damit abgestiegen (prekärer). Mit vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer und noch zwei Spielen gegen ebenfalls abstiegsbedrohte Teams sind die Möglichkeiten die Saison kurz vor Ultimo noch zu retten allerdings als zumindest vorhanden zu betrachten (weniger aussichtslos). In der ersten Sachsenliga können theoretisch noch fünf Mannschaften absteigen, bei zumindest vier dieser Mannschaften ist das nötige Szenario nicht vollkommen verrückt. Leipzig muss noch gegen den aktuell Siebten und Fünften spielen, die anderen drei Kandidaten jeweils gegen eins drei Topteams. Das Restprogramm im Keller lässt ein paar Träume zumindest zu. Aber egal was passiert, mit weniger als zwei Siegen wären alle Chancen dahin.

Wir werden sehen, es ist auf jeden Fall spannend.

Hannes

Geschrieben in Snooker | Kommentieren

Snooker 2.Bundesliga, Saisonabschluss

Die beiden letzten Spieltage standen an

Zuerst gegen den Tabellennachbarn aus Hof, quasi das Spiel um Platz drei.
Weiterlesen

Geschrieben in Allgemein, Snooker | Kommentieren

Heute Finalrundenquali zur LM 10-Ball der Männer

21 Sportler waren am Start, Guy Buss hat es geschafft und ist morgen beim Vietelfinale dabei !
Dann geschieht wieder das, was man nun bald nicht mehr als Sensation herausstellen kann: Clemens Ebert (13J.) siegt gradios in seiner 6er Qualigruppe ungeschlagen. Dabei hatte er es u.a. mit dem Landesmeister 8-Ball und Regionalligaspieler Daniel Sachse (Meißen) zu tun. Er war aber nicht aufzuhalten. Letzter Spielsieg über Frank Schefftewitz (Plauen, Oberliga) unter Anwendung der 3-Foulregel.

Chapeau für beide und ganz besonders für Clemens !!!

Geschrieben in Allgemein, Jugend, Pool | Kommentieren

Deutsche Jugendmeisterschaft Pool

Nun gibt es keine weiteren Heldentaten von Clemens und den anderen sächsischen Teilnehmern zu berichten.
Aber wir können stolz auf den erreichten 5. Platz im 14/1 Turnier sein. Allein die Tatsache dass unserer “Sachsenexpress” Christian Fröhlich im Meisterschaftsverlauf keinen weiteren Medaillenplatz erringen konnte, er beherrscht mit seinem Können immerhin die sächsische Oberliga der Frauen und Männer in der Spitze mit (eine Niederlage im bisherigen Oberligaverlauf), läßt klar werden welch steifer Wind in dieser Altersklasse auf Spitzenniveau weht. Leider reichte es für Christian nur noch zu einem fünften und zwei neunten Plätze im 8, 9, und 10-Ball.
Dies wertet Clemis Leistung, glaube ich, noch einmal auf, weist aber zu einem steinigen und mit viel Traingsfleiß gepflasterten Weg für das kommende Jahr. Er hat aufgrund seiner Alters noch die nächsten drei Jahre die Chance in dieser Altersklasse an den Start zu gehen.
Zunächst die Analyse und dann die zwingenden Maßnahmen für eine Weiterentwicklung.
Dank für die Assistenz zur Sport- und Persönlichkeitsformung von Clemens an Sven Wenkheimer und nach Gera zu Tom Damm, an die Eltern und an den Sportverein Pool 2000 der das mit der Gesamtheit seiner Mitglieder ermöglicht hat.

Gunter Fritzsche
Verantwortlicher Jugendarbeit beim Pool 2000 eV.

Geschrieben in Allgemein, Jugend, Pool | Kommentieren

Ein riesen Schritt nach vorn

Kaum ist Clemens Ebert 13 Jahre alt geworden (Ostersonnabend), schon mischt er munter bei der Deutschen Meistzerschaft der unter 17 jährigen Poolspieler mit.
Mußte er im vergangenen Jahr noch sieglos die Heimreise aus Bad Wildungen antreten, startete er in diesem Jahr mit drei Siegen in die Turnierwoche beim 14/1 und gab sich erst im Viertelfinale geschlagen.
Platz fünf bei der DM, das ist die beste Plazierung eines Nachwuchsspielers von Pool 2000 die es je gab! Auch im Turnierqualitätsranking mit sämtlichen Unterpunkten belegte Clemens Platz fünf und holte mit einer 31er Aufnahme den zweiten Platz (hinter Christian Fröhlich, 32er A.) im Highscore-Ranking der Deutschen Meisterschaft U 17.
Sachsen war nach Jahren in diesem Turnier wiedermal sehr erfolgreich, da Christian Fröhlich (Plauen) den Vizetitel errang und Nick Damme (Plauen) einen neunten Platz nachlegte.
Clemens bekommt ab morgen noch einen Einsatz im 10-Ball Turnier, toi toi toi.

Herzlichen Glückwunsch schon jetzt an die Jungs und ganz besonders an Clemens!

Geschrieben in Allgemein, Jugend, Pool | Kommentieren

15. Leipzig Open

Und schon sind sie wieder Geschichte, die 15. Leipzig Open. Eingehen werden sie wahrscheinlich als eine der längsten. 2:45 Uhr fiel die letzte 9 zum 7 : 2 für einen würdigen Sieger: Thomas Lüttich. In einem packenden Halbfinale konnte dieser sich gegen Aleksandar Batovac, der seinerseits aus einer Hammergruppe ((F) die ersten 4 Punktgleich) als erster kommend, immerhin Patrick Gautzsch und Damian Ziuber besiegend, durchsetzen. Jede Position der Kugeln wurde in diesem schier endlos dauernden Halbinale bis auf den Millimeter inspiziert und jeder Stoß bis aufs kleinste Detail ausgearbeitet. Bis zum 4:4 konnte Aleksandar mithalten, doch dann war es eben Thomas, der die stärkeren Reserven hatte. Unglaublich, diese mentale Kraft der beiden Finalisten, nach einem bis dahin gut 15 Stunden dauernden Turniertag ein Finale auf noch immer sehr gutem Niveau spielen zu können. Ernst Schmidt, der sich u. a. gegen Sascha Tege und Veronika Ivanovskaja (die wahrscheinlich, mit dem Einzug ins Viertelfinale, best platzierte Dame aller ausgetragenen Leipzig Open) durchsetzte, war jedoch dann der (in einem Finale notwendige) Unterlegene.

Thomas Lüttich

Die Finalisten: Thomas Lüttich und Ernst Schmidt

Allen Turnierhelfern ein Dankeschön, dass Sie die Durchführung dieses Turnier möglich machten. Ein extra Danke dabei an Nils, der uns erstmalig einen Livescore bescherte.
Ein Dankeschön an die Kräfte des Billardtreffpunkts, die uns bei der Ausrichtung diesmal hilfreich zur Seite standen.
Und nicht zuletzt natürlich ein fettes Dankeschön an die Protagonisten, die Spieler aus ganz Deutschland, die diesen Ostersonntag zu einem Billardhöhepunkt machten.

Geschrieben in Leipzig Open, Pool | Kommentieren

Leipzig Open 2016 – Livescore

Geschrieben in Leipzig Open, Pool | Kommentieren

2.Bundesliga Snooker, 11./12.Spieltag

Wir sind wieder Tabellendritter

Am vergangenen Wochenende standen die Heimspiele gegen die abstiegsbedrohten Teams aus Magdeburg und Hamburg 2 an.
Um es vorweg zunehmen, beide wurden 6:2 gewonnen.
Weiterlesen

Geschrieben in Allgemein, Snooker | Kommentieren

Snooker 1. SL: Knapp daneben …

Vergangenen Sonntag stand für die Zweite der Nachholspieltag beim PSC Dresden an. Da bis auf Hannes sämtliche Mitglieder der zweiten Mannschaft nicht konnten (bspw. Skifahren), wollten (bspw. Motivation) oder durften (bspw. festgespielt), trat die Mannschaft mit Bernd, Danny und Hannes an. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die dritte Mannschaft. Weiterlesen…

Geschrieben in Snooker | Kommentieren

Frühlingsnachwuchsturnier bei Pool 2000

Nach vierjähriger Abstinenz an Jugendturnieren außerhalb der Landesmeisterschaften hat Pool 2000 wieder die Initiative als Veranstalter übernommen.
Am Sonnabend, den 12. März fand ein “Rotation-Turnier” in der Zeigner Allee statt.

Etwas mager der Besuch aus dem Sächsischen, aber der einzige Gast Niklas Illing konnte gleich den ersten Platz im Turnier der sächsischen Kadersportler mit nach Dresden nehmen. Clemens Ebert, Anton Eckert, Patrick Veit (alle Pool 2000) belegten Platz zwei, drei und vier.
Im Turnier der “Kleineren”, die eine veinfachte Form des Rotaionsspiels austrugen gewann Ansgar Rossmanit vor Paule Wilhelm und unserem Jüngsten Luca Barth.

Glückwunsch an alle Teilnehmer und Plazierten und bis bald, eventuell im Juni !!!

Geschrieben in Allgemein | Kommentieren

2.Bundesliga Snooker, 9./10.Spieltag

Die Auswärtsspiele in Köln und Hagen standen an.
Die Unterkunft, außerhalb von Köln, war nicht so dolle.
Zuerst ging es gegen Köln.
Weiterlesen

Geschrieben in Allgemein, Snooker | Kommentieren

Snooker 1. SL: Zweite rutsch auf letzten Tabellenplatz

Am vergangenen Samstag mussten wir nach Spremberg zum Auswärtsspiel beim Tabellendritten Neustadt II. Das Sonntagsspiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten wird erst am 13.03. nachgeholt.
Weiterlesen

Geschrieben in Snooker | Kommentieren

2.Bundesliga Snooker, 7./8.Spieltag

Der sogenannte Wechselspieltag stand an, der Gegner Neustadt (Sachsen).
Zuerst am Samstag in Limbach, da die Neustädter nur 2 Snookertische in ihrem Vereinsheim haben. Vom Weg her natürlich angenehmer für uns :)
Für uns traten Dennis, André, Enrico und Steffen an.
Weiterlesen

Geschrieben in Allgemein, Snooker | Kommentieren

Kaderkonferenz SBV in Großschirma (22.01.2016)

Die Sache ging gleich mit einem Paukenschlag los. Der “neue” Vorsitzende der Sächsischen Billardjugend, Andreas Robel, kündigte die Niederlegung seines Amtes, aus beruflichen und privaten Gründen an.

Dessen ungeachtet wurde versucht die Tagesordnung zu bewältigen.
Besonders erwähnenswert aus der Sicht unseres Vereines vielleicht folgendes:
Clemens ist in zwei Disziplinen fest für die Deutsche Jugendmeisterschaft 2016 nominiert und tritt in weiteren zwei Disziplinen als Ersatzkader in Erscheinung. Viel Erfolg Clemens!
Desweiteren sind von sechs männlichen Landeskadern des SBV im Poolbereich, drei von Pool 2000.
Clemens Ebert und Anton Eckert jeweils als D-Kader und Pascal Veit als E-Kader.
Herzlichen Glückwunsch an alle Genannten.

Geschrieben in Allgemein, Jugend, Pool | Kommentieren

2.Bundesliga Snooker, 5./6.Spieltag

Da war mehr drin

Allerdings nicht gegen Ilmenau, wo es zuerst hin ging.
Am Samstag machten sich Konrad, Sven, Dennis und Steffen auf den Weg nach Thüringen. Darunter 3 gesundheitlich angeschlagene Spieler. Wir wurden schon von Teamkollegen als Invaliden bezeichnet. Verschieben kam für uns nicht in Frage.
Weiterlesen

Geschrieben in Allgemein, Snooker | Kommentieren

100. Medaille bei Landesjugendmeisterschaften für Pool 2000 !!!

2005 das erste Mal dabei und medaillenlos, ab dann aber purzelten regelmäßig die Treppchenplatzierungen.
Danke dem Verein Pool 2000 e.V., der so eine nachhaltige Nachwuchsarbeit über Jahre hinweg betreibt.
Und Anton Eckert baumelte dann am 28.11.15 gegen 17:00h die einhundertste Medaille für Pool 2000 um den Hals. Wahnsinn !!!
Hinter Überspieler Christian Fröhlich (Team Vogtland) zweimal auf Platz 2 unser Clemens Ebert.
Auch Anton Eckert konnte Akzente setzen, vor allem mit seinem deutlichen 4:1 (10 Ball) gegen Mitfavorit Niklas Illner (1 PSC Dresden) ebenso mit Platz drei beim 14/1 endlos.
Weiter am Start für Pool 2000 Pascal, Paul und Luka.

Glückwunsch an die Sieger und Platzierten und vor allem an die Nachwuchsarbeit des Pool 2000.

Geschrieben in Allgemein, Jugend, Pool | Kommentieren

RAck’Em Up Tuesday – November Edition Bericht

Gestern Abend fand es statt, das letzte RAck’Em Up dieses Jahres. Mit 17 Teilnehmern eines der bestbesuchten! Pünktlich um 7 Uhr ging es los, mit einer 5er und drei 4er Gruppen – 10Ball auf drei Gewinnspiele – und zweieinhalb Stunden später standen die folgenden Viertelfinale fest:

Yves Balig – Jürgen Lippoldt, 4:0
Paul Müller – Michael Palutke, 4:1
Yang Zhang – Bastian (), 2:4
Alex Kühn – Sven Wenkheimer, 1:4

Das Ausspielziel wurde mittlerweile auf vier erhöht, da zeitlich alles im Rahmen war. Erneute Auslosung ergab folgende Halbfinale,

Bastian – Yves, 1:4
Sven – Paul, 4:1

Im Spiel um Platz drei setzte sich dann Paul zügig mit 4:0 gegen Bastian durch, während Sven das Finale Hill-Hill gegen Yves gewann!

Im Januar geht es sicher weiter, munkelt man schon … Wir werden sehen ;-)

Aber vorher, allen Poolern eine schöne Weihnachtszeit und einen wohligen Jahresausklang. G.

Geschrieben in Allgemein | Kommentieren

Deutsche Meisterschaft vom 14.11.-22.11.15

Deutsche Meisterschaft vom 14.11.-22.11.15

Aufregend waren sie, diese Meisterschaften. Mit Denise und mir diesmal nur weibliche Aktive unseres Vereins am Tisch. Um den Tisch herum aber auch 2 Männer. Johannes als Snooker–Schiri Ausbilder vor Ort und Danny Krause, der als frisch gebackener A-Kader Schiri das Finale der Snooker Herren leiten durfte.

Gratulation an Denise, die bei ihrer ersten DM-Teilnahme einen konzentrierten und willensstarken Eindruck hinterlassen hat. Nach 3 durchwachsenen Disziplinen zum „Eingewöhnen“ schaffte sie es im 10-Ball aufgrund Ihrer taktisch klugen Spielweise bis ins Achtelfinale.

Ich selbst bin glücklich über eine Bronzemedaille im 8-Ball und einen Viertelfinaleinzug im 9-Ball.

Insgesamt war es eine tolle Woche, mit tollem Sport. Für Denise sicher eine riesen Motivation weiter zu trainieren, um nächstes Jahr wieder dabei sein zu können und anzugreifen. Für mich kann nun das nächste Ziel nur ein Finale sein. Schauen wir mal :) .

Janet

Die Fotos wurden uns freundlicherweise von Achim Gharbi zur Verfügung gestellt.
Geschrieben in Allgemein, Galerie, Pool, Snooker, Veranstaltungen | Kommentieren