16. Leipzig Open am Ostersonntag

Na, geht doch, möchte man Christian Radtke anerkennend zurufen, nachdem er den gläsernen Siegerpokal in die Höhe reckte. Nach einigen Anläufen, zweimal im Finale gescheitert und dreimal auf Platz drei gelandet, war es nun soweit und mit ihm hat auch der leistungskonstanteste Spieler des Turniers gewonnen. Platz zwei für Hannes Stiller aus Halle hätte wohl nicht jeder auf dem Zettel gehabt, zumal einige hochkarätige auf der Strecke blieben. Martin Pogunkte, Dean Riesinger, Thomas Lüttich, Tom Damm, Sascha André Tege, Michael Garvenciac, Michael Lisso…(soviel zur Qualität des Teilnehmerfeldes) kamen gar nicht erst in den Genuss eines Halbfinalspieles.Dort landeten dagegen Paul Müller (Joker Leipzig) und Anh Tuan Nguyen (Team Vogtland). Sie rangen zu früher Stunde (01.00 Uhr) um Platz drei. Paul Müller erwies sich als der deutlich ausgeschlafenere der Beiden und holte sich mit 7:0 den kleinsten der Pokale und das zugehörige Preisgeld.

….. und alle freuen sich auf ein nächstes mal !

 

Dieser Eintrag wurde geschrieben in Allgemein. Seite zu Favoriten hinzufügen.

Comments are closed.