Glanz und Elend, Stadtmeisterschaften Poolbillard und Snooker

Ja, das war sie nun die 14. Stadtmeisterschaft im Poolbillard.
Vorrunde wieder in zwei Gruppen geteilt, Nichtvereinsspieler und Vereinsspieler.
Gnadenlose Sommertemperaturen waren sicher auch ein Grund der geringen Teilnehmerzahl vo 12 Spielern.
Glanz und Sensation war, dass zwei “Vereinslose” im Finale standen. Mit Ronny Schmidt zwar ein alter Bekannter aus Miltitzer Zeiten, er wurde auch der neue Stadtmeister, der aber seit Jahren das Queue schon aus der Hand gelegt hatte. Mit Thomas Marx ein Spieler der fast immer im Teilnehmerfeld stand ohne eine Reputation zu erhalten. Für ihn freud es mich ganz besonders, dass er mal richtig im Klassement zugreifen konnte !!!
2 Spieler aus Eisleben, einer als “Neubibaboer”, ein Jokerspieler und sage und schreibend zwei Spieler vom Pool 2000 vom Veranstalterverein waren die klägliche Ausbeute bei den Vereinsspielern. Besonders die Teilnahmebereitschaft in unserem Verein möchte ich dem Titel “Elend” zusprechen. Darüber wird noch zu reden sein.
Clemens Ebert schaffte es als Titelverteidiger nicht ins Halbfinale. Angesichts der Teilnehmerkonstellation auch kein Ruhmesblatt für ihn.
Ja Glanz und Elend, wie gesagt.
Glückwunsch an Ronny Schmidt und vor allem an Thomas Marx !!!

Stadtmeisterschaft Snooker

Erstmals in der Geschichte der Leipziger Stadtmeisterschaft konnten das Teilnehmerfeld im Bereich Snooker den zahlenmäßigen Sieg über den Poolbereich einfahren. Ungefähr gesplittet traten dabei Vereinsspieler und nichtorganisierte Spieler an. Wir konnten viele Bekannte begrüßen, aber auch ein paar neue Gesichter. Als “Stargast” durften wir “unseren Kleinen” Thimo begrüßen, der, mittlerweile in Berlin lebend, eine starke Rolle in der Erstligamannschaft der Snookerfabrik Berlin spielt. Nach einem launigen Turnierverlauf, mit der einen oder anderen Überraschung, kam es letztlich zum Finale der ehemaligen Mannschaftskameraden Thimo und Dennis. Thimo konnte das Finale überlegen gestalten und holte sich verdient das ausgelobte Preisgeld, den Pokal und natürlich den Titel des Stadtmeisters 2017.

Herzlichen Glückwunsch an die Platzierten und auf ein Neues im Jahr 2018!

db

Dieser Eintrag wurde geschrieben in Allgemein. Seite zu Favoriten hinzufügen.

Comments are closed.