Landesjugendmeisterschaft in Dresden Teil I

Erfreuliches und Erschreckendes gibt es von den Jugendlandesmeisterschaften (JLM) zu berichten. Einmal die beiden Meistertitel und zusätzlich einer Silber- und zwei Bronzemedaillen für POOL 2000 und zum anderen die erschreckenden Teilnehmerzahlen in den Jugendklassen.Es scheint nur drei Vereine in Sachsen zu geben die Nachwuchsarbeit organisieren. Die männlich Jugend-A hatte beim 14/1 zwei Teilnehmer. Das Finalspiel ging 38:28 bei 30 Aufnahmen an Eric Ulbricht.
Wir waren mit unseren Nachwuchstalenten nur in der Jugend-B vertreten holten aber mit Thimo Troks (14/1) und einem ganmz toll aufspielenden Martin Siebert (8-Ball) beide Titel. Der Hecht im Karpfenteich beim 14/1 war eigentlich Felix Wendel. Er schaftte es als einziger dreimal das Ausspielziel 75 vorfristig zu erreichen und musste sich aber im Finale 50:51 dem Thimo geschlagen geben. Beide hatten im Turnierverlauf hervorragende Kämpfe geliefert und jeweils gegen Tommy aus Bautzen einen 20-Punkte Rückstand wettgemacht. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen.
Im 8-Ball war Felix wegen einer Familienangelegenheit leider nicht am Start. Trotzdem wäre es beinahe zu einem reinen Poolhalbfinale gekommen. Nur der mittlerweile schon als Routinier geltende Paul Müller aus Chemnitz konnte sich noch einschleusen. da gewann er aber, denkbar knapp mit einer 5 mm vor dem falschen Loch stoppenden Acht beim entscheidenen 9.Spiel (4:4 Stand), gegen den bravourös kämpfenden Sascha Wisatzke. Aber da war ja noch Martin Siebert. Unglaublich konstant zog er, trotz reichlich Lampenfieber, an diesem Tag sein Spiel durch und gewann das Finale genau so sicher wie alle anderen Partien zuvor. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!!!
Mehr gibt es in 14 Tagen nach dem Teil II der LJM, dann auch mit Snnokerresultaten.

Wir werden kämpfen! Gunter

Dieser Eintrag wurde geschrieben in Pool, Snooker. Seite zu Favoriten hinzufügen.

Comments are closed.