Pflichtsiege auf dem Weg zum großen Ligafinale

Am vorletzten Doppelspieltag der aktuellen Saison der Sachsenliga spielten wir als Gäste in Hohenstein beim SPC Hot und am Tag darauf ebenfalls als Auswärtsmannschaft bei unseren Vereinskameraden von der dritten Snookermannschaft.

Bei mildem Frühlingswetter ging es für uns in den Landkreis Zwickau zu den Jungs aus Hohenstein-Ernstthal. Auf unserer Seite starteten Ohle, Christian und Johannes. Unser Gegner setzte die früheren SQR-Sieger Tom Hertel und Wolfgang Burkhardt sowie Rolf Sommer, Pierre Reichert und Alexander Birkner ein. Auf ausgezeichnetem Material ließen wir das Duell beginnen. Johannes gewann schnell gegen Pierre mit 2:0. Ohle konnte sich in einem 3-Frame Thriller gegen Wolfgang leider nicht durchsetzen. Christian präsentierte sich in guter Form und spielte sich problemlos gegen Tom zum Sieg. Die darauffolgende Runde rehabilitierte sich unser Ohle und besiegte den nun für Pierre hineingekommenen Rolf mit starken Nerven 2:1. Während Christian sich keine Probleme gegen Wolfgang verschaffte und sich aus dem Nichts eine 31 erlochte und siegte musste sich Johannes gegen Tom geschlagen geben, nachdem ihm beide Frames auf die letzte Schwarze mit kleinen Clearances weggeschnappt wurden. Die letzte Runde konnten wir zwar vom Ergebnis mit 3:0 für uns entscheiden, doch spielerisch waren keineswegs Delikatessen zu sehen. Im 10. Spiel verlor Christian noch sein Quotenspiel gegen Alex, der sich durch eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber unseren letzten Begegnungen den Sieg redlich verdient hatte. Und da bin ich auch schon beim Auffälligkeitspunkt Nummer eins dieses Spieltages. Die Hohensteiner sind keineswegs mehr jene von letzter Saison. Die Spielpraxis schlägt sich sehr positiv auf die Leistungsentwicklung der gesamten Mannschaft nieder! Weiter so.

Trotzdem siegten wir klar mit einem
Ergebnis von 7:3 bei 16:9 Frames..

Am Sonntag kam es zum halbjährlichen vereinsinternen Duell zwischen 2. und 3. Snookermannschaft. Den bis in die Fingerspitzen motivierten und kampfesbereiten Kollegen setzten wir unsere jungen Wilden Martin und Viktor entgegen. Johannes und Konrad füllten unser Team auf. Auf Seiten der 3. Mannschaft spielten Kapitän André Preysing, Newcomer Kai Heßmer und Ref-Man Johannes Heyer. Die erste Runde verlief kampfesbetont mit ausschließlich knappen Ergebnisse von 2:1 jeweils für uns zum Leidwesen von Mannschaft 3. In Runde 2 wieder ein 3:0 für uns, wobei gesagt werden muss, dass sich Hannes trotz gutem Spiel gegen Longpot-Monster Martin knapp mit 1:2 am Ende hinten sah. Somit war der Spieltag bereits entschieden. Für den durchschnittlich spielenden Johannes kam nun Konrad, mit frischer Hamburger Meeresluft im Gepäck, zum Einsatz. Dass er trotz 4-wöchiger Pause nichts verlernt hat zeigte eine 35 im Spiel 10 gegen Hannes. Der einzige Lichtblick in Form eines Sieges konnte durch André mit einem Kampfsieg über Martin mit 2:1 gelingen. Ein Spieltagerfolg der nicht durch spielerische Glanzleistungen gezeichnet war. Das ist aber sicherlich dem psychischen Druck bei Spielen gegen wohlbekannte vereinsinterne Gegner geschuldet. Das Endergebnis:
9:1 bei 19:6 Frames

Wir konnten für das anstehende letzte Doppelspieltagwochenende, welches höchstwahrscheinlich das Highlight der Saison für uns darstellen wird, etwas Schwung holen, den wir hoffentlich dahingehend mitnehmen können. Unsere erstplatzierten Freunde vom 1. SC Limbach-Oberfrohna haben durch die vielen 10:0 Kantersiege und dem zuletzt fabulösen David Gärtner, der durch eine 97 sein derzeitiges Ligahighbreak deutlich nach oben verschob, scheinbar das rechnen verlernt und feiern sich jetzt schon als Ligasieger. Ich biete gerne kleine Nachhilfestunden in Mathematik an ;) . Nichts für ungut! Wir freuen uns auf das Top-Duell!

Die aktuelle Tabelle (externer Link): click

Die nächsten Spiele für uns:

Sax-Max Dresden 1 – Pool 2000 Leipzig 1 (2.Bundesliga Nord) (26.03.2011)

Pool 2000 Leipzig 2 – 1. SC Limbach-Oberfrohna 1 (09.04.2011)

1. SC Limbach-Oberfrohna 2 – Pool 2000 Leipzig 3 (09.04.2011)

bis zum grande finale!

Johannes

Dieser Eintrag wurde geschrieben in Snooker. Seite zu Favoriten hinzufügen.

Comments are closed.