status quo beibehalten, Vizemeister-Hattrick. Unsere Statistik zum Saisonabschluss

Um die aktuelle Saison noch einmal von statistischer Seite rückblickend und zusammenfassend zu reflektieren möchte ich noch ein paar Fakten zu unseren Leistungen in der Sachsenliga 2010/2011 zusammentragen. Zunächst ein Blick auf die Top 3 der Abschlusstabelle:

Platz Mannschaft S G U V Punkte Diff Partien
1 1. SC Limbach-Oberfrohna 14 14 0 0 28:0 +102 121:19
2 Pool 2000 Leipzig 2 14 11 1 2 23:5 +54 97:43
3 SAX MAX Dresden 2 14 9 2 3 20:8 +22 81:59

Die Limbacher konnten diese Saison ohne Schwierigkeiten den Sieg in der Sachsenliga einfahren. Das Niveau der 2. Bundesliga ist in jedem Fall vorhanden was das souverände Überstehen der Aufstiegsrunde bereits gezeigt hat. Wir sind mit 2 Niederlagen, einem Unentschieden und sonst ungefährdeten Siegen, wie die nachfolgende Tabelle verrät, eine sehr solide Schiene gefahren.

Ergebnis Anzahl proz. Anteil proz. Änd. zu Vorsaison
10:0 0 0,00 -18,75
9:1 3 21,43 +21,43
8:2 5 35,71 +16,96
7:3 3 21,43 +2,68
6:4 0 0 -18,75
5:5 1 7,14 +0,89
4:6 0 0,00 -6,25
3:7 1 7,14 +0,89
1:9 1 07,14 +0,89

Vor allem die klaren Ergebnisse konnten stark zugewinnen, während die knappen Ergebnisse seltener wurden. Unsere ärgsten Rivalen aus Dresden konnten wir ein weiteres Mal in der Tabelle hinter uns lassen, obwohl unsere Bilanz gegen Sax-Max 2 in dieser Saison schlechter ausfällt als in der Letzten. Nun noch die Spielerstatistiken, sortiert nach Gewinnquote und mit einem Vergleich der prozentualen Siegquote gegenüber dem Vorjahr in der Sachsenliga.

Name Spiele Gew. Verl. Sieg-Quote proz. Änderung zu Vorsaison Highbreak
André Thiel 4 4 0 100,00 % keine Daten Vorjahr 32
Johannes Pollmächer 34 26 8 76,47 % +13,06 % 36
Konrad Bauersfeld 12 8 4 75,00 % +5,77 % 35
Sven Ohlenroth 28 20 8 71,43 % +7,79 % 30
Christian Girke 21 13 8 61,90 % -2,39 % 31
Martin Siebert 18 11 7 61,11 % -16,16 % 35
Viktor Sommerfeld 19 11 8 57,89 % keine Daten Vorjahr 0

Auch in dieser Saison präsentierte sich die Mannschaft als Einheit. Alle Spieler haben eine Gewinn-Quote über 50% und somit trägt jeder gleich zum Spieltagssieg bzw. einer -niederlage bei. Das hat den Vorteil, dass keine fixe Startaufstellung gesetzt werden muss, sondern das Rotationsprinzip bei uns Einzug hält. Unser neuer Nachwuchs-Mannschaftskamerad Viktor konnte sich sehr gut in die Mannschaft einbringen und ähnlich gute Ergebnisse wie Trainingspartner Martin erzielen. Wenn man allerdings seine Trainingsleistungen sieht, so können wir schon jetzt auf die nächste Saison gespannt sein! Besonders hervorzuheben ist noch unser Gelegenheits-Einsatz André, der als einziger Spieler der Sachsenliga eine Sieg-Quote von glatten 100% vorweisen kann ;) .

Mit welcher Mannschaftskonstellation es nächste Saison weiter gehen wird, ist uns allerdings noch unklar. Hier werden wir euch aber wie immer auf dem Laufenden halten! Bis dahin euch eine schöne Zeit und eine angenehme Sommerpause von der Sachsenliga.

Es grüßt

Johannes

Dieser Eintrag wurde geschrieben in Snooker. Seite zu Favoriten hinzufügen.

Comments are closed.